Audacity

Audacity 2.1.2

Kostenloses virtuelles Tonstudio für Windows-Computer

Mit Audacity bearbeitet man Audio-Dateien aller gängigen Formate. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • funktioniert mit allen gängigen Audio-Formaten
  • alle wichtigen Filter und Manipulationswerkzeuge enthalten

Nachteile

  • bei multilingualem Windows installiert sich die Software auf Englisch
  • stürzt hin und wieder ab
  • Programmoberfläche nicht mehr zeitgemäß

Herausragend
8

Mit Audacity bearbeitet man Audio-Dateien aller gängigen Formate.

Die Freeware importiert Klänge und Musik, legt Sound-Effekte unter einzelne Tonspuren und mischt so beispielsweise Musiktitel oder Hörspiele zusammen.

Professionelle Funktionen

Audacity bringt viele professionelle Bearbeitungs- und Aufnahmefunktionen mit. Es lassen sich sowohl Live-Aufnahmen erstellen als auch Tracks zurechtschneiden. Die Ergebnisse speichert man in einem der zahlreichen unterstützten Audio-Formate ab. Zudem hat Audacity einen Audio-Werkzeugkasten mit unzähligen Effekten, Equalizer und einer Frequenzanalyse an Bord. Bei Bedarf erweitert man Audacity mit kostenlosen Plug-Ins von der Herstellerseite.

Einstellungen in Reichweite

Der Anwender nimmt alle Einstellungen auf der Programmoberfläche von Audacity vor. Mit den Befehlen Ausschneiden, Kopieren und Einfügen bastelt man den eigenen Track. Auf Wunsch fügt man Audacity per an die Soundkarte angeschlossenem Mikrofon Sprache oder Gesang hinzu.

Die virtuelle Schere setzt man mit der Maus an. Den Verlauf eines Musikfragments stellt Audacity auf einer horizontalen Zeitleiste dar. Alle Arbeitsschritte macht man im Falle eines Falles mit einem Klick wieder rückgängig.

Audacity erreicht nicht das Design-Niveau kostenpflichtiger Profiprogramme. Die Gestaltung der Oberfläche wirkt insgesamt nüchtern, stellenweise sogar altbacken. Im Test stürzte die Anwendung zudem mehrfach ab.

Fazit: Ausgezeichneter freier Audio-Editor

Mit Audacity kann man im Handumdrehen eigene Musikstücke abmischen. Mit der komfortablen Anzahl an Werkzeugen und Effekten verpasst man kleineren Produktionen eine passable Klangqualität. Entsprechendes Ausgangsmaterial, ein wenig Einarbeitungszeit und Geduld vorausgesetzt.

Audacity unterstützt die folgenden Formate

AIFF, WAV, AU, IRCAM, MP3, ADPCM, WAV, Ogg Vorbis
Audacity

Download

Audacity 2.1.2

— Nutzer-Kommentare — zu Audacity

  • audio45

    von audio45

    "MP3-Export "

    Fehler beim MP3-Export mit 128kBit/s (Audacity 1.3.12-Beta, Lame-Encoder 3.98.2 für Audacity): Titel normalisiert. Mit... Mehr.

    Getestet am 1. Oktober 2010

  • pestw2000

    von pestw2000

    "Schallplatten digitalisieren im Nu"

    Ich bin hoch begeistert, was man mit Audacity für einen kostenlosen Download alles geboten bekommt. Ich habe mir Audacit... Mehr.

    Getestet am 14. Mai 2010

  • OttoZ

    von OttoZ

    "Audioschnitt ohne Abitur ;-)"

    Mit Audacity kann ich als Laie sehr einfach meine Audiodateien schneiden und bearbeiten. Nach m.E. erfüllt der Leistungs... Mehr.

    Getestet am 26. Februar 2010

  • onfireprojects

    von onfireprojects

    "Ein schreckliches Rauschen..."

    .. bei Aufnahmen im Hintergrund zu hören? zu wenig bass? zu kurze pause in einer aufnahme sodass die gitarre nicht einfa... Mehr.

    Getestet am 22. August 2009

  • programer95

    von programer95

    "Das hört sich aber gut an!"

    Mal hörn. - Wow was für ein Sound. Sowas ist normal für Audacity. Ic selber habe Audacity schon länger und habe auch ... Mehr.

    Getestet am 18. November 2008

  • mars.94@...

    von mars.94@...

    "Sehr gut!!"

    Wir hatten dieses Programm auch schon in der Schule und mir gefällt es ziemlich gut weil man es schnell versteht und sch... Mehr.

    Getestet am 2. Mai 2008